Über das Trickfilmlexikon

„A is for Animation“ ist das Bachelor-Abschlussprojekt von Tobias Lammers im Rahmen des Kunstpädagogikstudiums an der Universität Leipzig. 

„A is for Animation“, das Buch zum Film.

Viele Dinge haben dazu beigetragen, dass ich mich während meines Studiums überhaupt mit dem Thema Animation auseinandergesetzt habe. Vielleicht war es der Wunsch nach einem medienpädagogischen Schwerpunkt, vielleicht war es ein Interesse für die Dinge, die mich als Kind und auch noch als Erwachsener fast täglich begeistert haben, vielleicht war es auch einfach nur der Drang, in meinem Studiengang etwas Eigenes zu finden. Zu meinem eigenen Erstaunen war es fast unmöglich, ein Buch über (Trick)Filmtechnik auf Einsteigerlevel zu finden, das nicht für eine Zielgruppe geschrieben war, der man mit der Versprechung von YouTube-Fame oder anderen leeren Worten das Geld aus der Tasche ziehen wollte. Bei diesen Dingen klingeln nicht nur bei mir als Animationsfan, sondern auch als angehender Pädagoge die Alarmglocken.

Dazu kommt das Problem, dass man zu Beginn wirklich nicht so recht weiß, wo man anfangen soll. Das Angebot im Internet ist überwältigend und, um ehrlich zu sein, auch ein bisschen einschüchternd für mich gewesen. Wonach schaut man als erstes? Welche Technik wählt man? Was gibt es überhaupt alles so, und wie funktioniert es? Wie sind die Filme entstanden, die uns als Kinder und Erwachsene zum lachen, weinen oder staunen gebracht haben?

Darum soll dieses Projekt genau das werden, was ich mir zu Beginn meiner Auseinandersetzung mit diesem Thema gewünscht habe: Eine Sammlung für leidenschaftliche Trickfilmbegeisterte und diejenigen, die es werden wollen.

Auf dieser Seite versuche ich wichtige Stichworte aus der Animations- und Filmbranche für Anfänger verständlich aufzubereiten und veröffentliche Interviews mit Produzenten, Animatoren und anderen Experten aus der Industrie. Frei nach dem Motto „A is for Apple, B is for Book“ soll diese Seite einen medienpädagogischen Exkurs nicht nur in die Trick- und Filmtechnik wagen und auf diese Weise zu einem besseren Verständnis für die Dinge führen, die uns tagtäglich umgeben, sondern auch Bereiche wie Werbung, Motiondesign, Spieleentwicklung oder Jugendschutz thematisieren.

Foto: Charlotte Grimm

Mit handfesten Beispielen und Erfahrungen aus erster Hand. Viel Spaß beim Erforschen der Seite!

Impressum:
Verantwortlich für Inhalte ist nach §5 TMG und §55 RStV ist Tobias Lammers unter eingeschränkter Impressumspflicht für persönliche, nicht-kommerzielle Nutzung.

Werbebanner und Ad-Hosting sowie Datensammlung zu Analyse- und Werbezwecken werden von WordPress vorgenommen und unterliegen nicht der Kontrolle des Autors.

Der Autor übernimmt keine Haftung für die Inhalte von verlinkten Seiten oder anderen externen Inhalten wie Werbeanzeigen.