CGI

CGI steht für Computer-Generated-Imagery und bezeichnet umfassend alle mit einem Computer generierten, komplett künstlich erzeugten Bilder.

Im Kontext aktueller Filmtechnik wird der Begriff allerdings eher mit 3D-Animation in Verbindung gebracht. Mit CGI werden Spezialeffekte erzeugt, die in ihrer Realfilm-Produktion zu aufwändig sind, weil die Aufnahmen mit hohen Kosten oder großer Gefahr verbunden sind. Oder weil ein bestimmter Look auf eine Szene angewandt werden muss, der vielleicht gar nicht wirklich realistisch ist, wie bei Fantasy- und Science-Fiction-Welten, oder Explosionen die in Wirklichkeit eher unspektakulär sind.

Ebenso können ganze Kulissen durch einen CGI-Hintergrund ausgetauscht oder überarbeitet werden. Dann werden die realen Elemente der Szene vor einem einfarbigen Hintergrund abgefilmt und später isoliert in die Szene eingefügt (s. Postproduktion).
Disney Pixars „Toy Story“ gilt als der erste vollständig 3D-computeranimiert Langzeitfilm mit einer Laufzeit von 81 Minuten, was im Jahr 1995 neue Maßstäbe in der Animationsszene gesetzt hat.