Legetrick

Die Legetechnik ist eine Unterkategorie des Stopptricks oder der Stop-Motion Animation, bei der eine auf einen Untergrund gerichtete Kamera von oben ausgelegte Akteure abfotografiert, um zu einer Animation zu gelangen. Die Legetechnik hat den Vorteil, dass fast alles, was zwischen Kamera und Untergrund passt, animiert werden kann.

Das reicht von beschrifteten Zetteln für Infografiken über Alltagsgegenstände zu Puppen oder Figuren mit beweglichen Gliedmaßen, welche für jedes Bild, genau wie bei der Stop-Motion-Technik, ein kleines Stückchen bewegt werden.

So könnte man etwa einer Figur die Arme und Beine separat auf den Untergrund legen und diese unabhängig voneinander animieren. Der Untergrund kann auch eine große Rolle spielen, indem er von oben oder unten beleuchtet wird, bewegliche oder chaotische Elemente enthält (z.B. eine Glasscheibe über fließendem Wasser) oder eine einheitliche Farbe hat, die in der Nachbearbeitung digital mit einem Schnittprogramm ausgetauscht werden kann.