Objektiv

Das Objektiv ist der Teil der Kamera, der das einfallende Licht für den Sensor oder Film bündelt. Kann man das Objektiv abnehmen, spricht man von einem Bayonett, welches den Körper der Kamera mit dem Wechselobjektiv verbindet.

Die Brennweite und Blende sind direkt vom verwendeten Objektiv abhängig. Die meisten Kameras verwenden bewegliche Linsen, um einen Bereich vor dem Objektiv scharf abzubilden.

Nicht alle Objektive unterstützen die Verwendung eines Autofokus, bei Kameras mit Wechselobjektiven befindet sich jedoch der Schärfering, an dem man den Fokus des Bildes verstellen kann, in der Regel direkt am Objektiv oder als Kippschalter auf der Rückseite der Kamera.

Je nach Verwendungszweck können Objektive extrem groß und schwer werden, was beim filmen aus der Hand natürlich zum Problem werden kann, wenn die Kamera sehr vorderlastig wird.

Besonders große Objektive haben allerdings häufig auch eigene Stativgewinde, damit nicht das komplette Gewicht an der Kamera hängt. Das größte frei erhältliche Objektiv der Welt ist aktuell etwa zwei Meter lang und wiegt über 270 Kilogramm.