Set

Technicolor-Dreifarbkamera mit Pathfinder Dolly im Museum für Film und Fernsehen der Deutschen Kinemathek Berlin.

Als Set bezeichnet man den Drehort, an dem eine Filmproduktion stattfindet. Das kann ein gewaltiges Studio mit aufwändiger Elektronik und leistungsstarken Lichtanlagen sein, oder auch einfach ein kleiner Tisch, auf dem man seine Figuren positioniert.

Das Set kann optimalerweise auch für eine Weile stehen gelassen werden, ohne dass es jemanden stört oder versehentlich verändert wird, und man sollte Kontrolle über die dortige Lichtsituation haben. Damit beim Filmen oder Animieren mit Stopptrick oder Legetechnik immer einheitliches Licht scheint, und nicht plötzlich die Schatten von einer Seite zur anderen springen, weil man einen halben Tag Pause gemacht hat und die Sonne inzwischen weitergewandert oder untergegangen ist, sollte man künstliches Licht verwenden, durch Lampen, Scheinwerfer oder andere Lichtquellen, die nicht von der Tageszeit abhängig sind.