Zeichentrick

Zeichentrick ist eine Unterkategorie der Animation, die sich historisch zwischen der Ganzbild– und der Schlüsselbildtechnik (s. Keyframe) bewegt. Namensgebend für den Zeichentrick sind die handgezeichneten, also nicht computergenerierten Bilder und Bildelemente des Trickfilms. Heutzutage kann dieser Zeichenprozess auch digital an einem Tablet vollzogen werden.

Die ursprüngliche Zeichentricktechnik wird aufgrund ihres Arbeitsaufwandes heute nur noch selten in der industriellen Animation verwendet, da es inzwischen viele technische oder digitale Verfahren gibt, die den Arbeitsprozess verkürzen können.

Das bedeutet allerdings nicht, dass es heutzutage keine Verwendung für diese Technik gibt. Vor allem in der Videokunst oder in Indie-Projekten wird Zeichentrick immer noch gern verwendet. Die Filme haben einen sehr eindeutigen stilistischen Touch, der vor allem durch die von Hand natürlich entstehenden Unregelmäßigkeiten geprägt wird.

Weil der Zeichentrick sich nicht um die Stabilität von Modellen oder die Unauthentizität von Requisiten und Kostümen sorgen muss, ist die Bildgestaltung einzig von der eigenen Kreativität und eventuell durch einen erhöhten Arbeitsaufwand oder vom vorhandenen Budget abhängig.